Rückenschule und Zirkeltraining

Bad Sobernheim, 9.1.2018

Heute bekamen wir einen neuen Trainer. Ich kannte ihn noch nicht, er war im Weihnachtsurlaub gewesen.

Vormittags mit ihm zuerst Ergotherapie:

  • Wie bückt man sich nach Gegenständen?
  • Wie trägt man seine Einkäufe?
  • Wie hebt man Getränkekisten (ich: gar nicht)?
  • … und so weiter.

Aha, das war jetzt Rückenschule. Natürlich machte man  bisher im Alltag alles falsch. Aber man kann sich die neuen Bewegungsmuster antrainieren, damit ein Automatismus entsteht.

Nachmittags dann Schroth-Gruppentraining:
Und zwar Zirkeltraining mit Musik. Super war das, motivierend. Übungen an der Sprossenwand, mit und ohne Deuserband, Übungen mit dem Pezziball und Übungen zwischen zwei Stäben.

Danach: fix und fertig

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.